Kein Sex, keine L??gen, keine Videos?

Kein Sex, keine Lügen, keine Videos?

Am 29.10.10 veröffentlichte das Polizeipräsidium München auf seiner offiziellen Website zu den Skandalen rund um das Amateurderby 2007 folgende bis zum heutigen Tag dort immer noch zu findende amtliche Stellungnahme:

http://www.polizei.bayern.de/muenchen/news/presse/aktuell/index.html/125824

Die Kernaussage dieser Stellungnahme

“Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen des Sonderdezernats für Beamtendelikte haben ergeben, dass alle Videoaufnahmen im Original oder in Kopie vorhanden sind und keine Videoaufnahmen verloren gegangen sind.”

ist jedoch nichts weiter als eine ebenso tolldreiste wie völlig haltlose Unwahrheit!

Wir können das jederzeit problemlos beweisen, denn

die Ermittlungen haben ergeben, dass sämtliche Originalkassetten auf mysteriöse und unerklärliche Weise verschwunden sind. Von der entscheidenden Szene im Umgriff gibt es auch keine Dublette der Originalkassette des USK, sondern nur eine zusammengeschnittene DVD. Über das Zustandekommen dieser Schnittfassung kann die Polizei keinerlei Erklärung geben. Die Behauptung der Polizei, die Ermittlungen hätten ergeben, dass alle Videoaufnahmen im Original oder in Kopie vorhanden sind und keine Videoaufnahmen verloren gegangen sind, ist daher falsch. Das haben die Ermittlungen gerade nicht ergeben. Es gibt keine Originale mehr.

Weiterlesen im F1 Rentner-Blog

Sowas stärkt immer wieder mein Vertrauen in unseren Rechtsstaat.

Flattr this!

Tagged . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.