Können wir bitte SuperGutti wiederhaben?

Es fällt schwer, von höchstem wissenschaftlichen Anspruch auszugehen, wenn jemand die „Super Illu“ heranzieht für statistische Angaben, um eine Doktorarbeit über das „Management des Stadtumbaus unter Berücksichtigung der städtebaurechtlichen Rahmenbedingungen“ zu schreiben. Die Illustrierte mit einer Druckauflage von gut 600.000 Stück erfreut ihre meist ostdeutschen Leser eher mit Tipps zur Rückenschonung und dem Preis „Die Goldene Henne“.

Der FDP-Lokalpolitiker Jürgen Goldschmidt, Bürgermeister der brandenburgischen Kleinstadt Forst in der Niederlausitz, zitierte trotzdem aus der Ost-Illustrierten: Eine Tabelle zur Abwanderung aus ostdeutschen Städten übernahm er in Teilen, machte allerdings einen Fehler beim Übertragen der Zahlenwerte. Dabei hätte es die Daten auch direkt beim Statistischen Bundesamt gegeben.

der hatte wenigstens noch Stil bei der „Quellenwahl“.

Und welcher Prof lässt so einen Scheiß bitte durchgehen? Sind die alle zu faul zum Lesen?

Flattr this!

Tagged . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.