Infografik – Wo spielen die Nationalspieler hauptberuflich?

Ok – das ist cool.
Die interaktive Grafik zeigt, in welchen L??ndern die Nationalspieler der WM-Teilnehmer im normalen Fu??ballbetrieb spielen.
Besonders spannend wird das, wenn man sich das im Zeitverlauf anschaut. Klar – mehr Mannschaften, aber die werden auch immer internationaler. So spielen die Jungs aus Ghana (yeah!) in 12 verschiedenen L??ndern.
Nette Nebeninfo: In Deutschland spielen 84 Spieler aus 24 L??ndern, die einzigen L??nder, bei denen alle Nationalspieler in der Heimat spielen, sind Deutschland, England und Italien (drei Nordkoreaner d??rfen ausreisen – nach japan und Russland). 1994 war das noch bei Saudi Arabien, Griechenland, Italien und Spanien so.

Gesehen bei Spreeblick: http://www.spreeblick.com/2010/06/22/wo-laufen-sie-denn/#

Flattr this!

Ja, zefix! – Nicht der Fu??ball ist schlecht, sondern das Fernsehen, das ihn zeigt

Viele Trends dieser WM sind tats??chlich einfach gar nicht neu. Und die Gruppenspiele bei Weltturnieren sind schon seit Jahrzehnten nicht durchg??ngig begeisternd. Das, was wirklich neu und interessant ist, zum Beispiel die St??rke der Lateinamerikaner, wird in ARD, ZDF und RTL lieber ignoriert. K??me wohl auch bei den Fans der Live-Sendung in Dresden nicht so gut an, f??r die es ohnehin der H??hepunkt zu sein scheint, Interviews mit italienischen Nationalspielern niederzubuhen. Offenbar ist es einfacher, Fernsehen f??r diese Fans zu machen als f??r diejenigen, die diesen Sport in all seinen Facetten lieben. Fu??ball? Bei der WM im Fernsehen f??r viele eine Nebensache.

Man sollte erg??nzen: „…und die Zuschauer, f??r die es ihn zeigt.“

Flattr this!