Willie Nelson – God’s Problem Child (2017)

„I woke up still not dead again today
The internet said I had passed away
But if I die and I wasn’t dead to stay
And I woke up still not dead again today“

still not dead

Neulich habe ich im Internet gelesen, dass in Versuchen mit Mäusen nachgewiesen wurde, dass bei älteren Exemplaren THC zu einer deutlichen Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten geführt hat.

Wenn man sich die neueste Platte des nunmehr 84jährigen Willie Nelson anhört, muß man anerkennen, dass exzessiver Konsum von Marihuana über lange Zeit hinweg weder das Leben verkürzt, noch langsam, dumm oder langweilig macht.

Mit „God’s Problem Child“ hat Willie ein echt rundes Ding abgeliefert. Er hat sich nicht neu erfunden, und führt alles auf, was typisch für ihn ist: klassischer Outlaw-Country, Balladen (Old Timer, True Love), und auch kitschiger Ami-Schlager ist dabei. 

Highlight ist der Titelsong, ein Blues, den er im Duett mit Leon Russel singt, sowie „It gets easier“, das wieder das Thema „Alter“ aufgreift.

Flattr this!