Google Street View kommt nach Deutschland. Schockschwerenot!

(…) Von den Medien getrieben sprangen Politiker aller Bundestagsfraktionen mutig vor Googles allgegenw??rtige Augen, die heimlich hilflose Hausfassaden abfotografiert hatten und au??erdem den Dreif????lern in „Krieg der Welten“ ??hnlich sehen. Niemals w??rde unsere Regierung zulassen, dass so private Informationen ??ber die Landesgrenzen hinausdringen. Au??er beim SWIFT-Abkommen, aber da geht es ja nicht um Fotos, sondern um Kontodaten – was ist das schon gegen das Risiko, dass ein Passant beim Br??tchenholen oder ein Autokennzeichen versehentlich der automatischen Verpixelung entgehen k??nnte? Das w??re ja fast, als st??nde man vor anderen splitternackt da, wie etwa bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen.(…)

Gro??artiger Kommentar zu Streetview und der scheinheiligen (Politiker-)Hysterie in Deutschland.

Unbedingt lesen.

Flattr this!

Zum Irrsinn der Diskussion um „Street View“

„Street View“ gibt es in Deutschland seit 1948

Was Google gerade in Deutschland starten will, betreibt das Familienunternehmen Bollmann seit Jahrzehnten. So ??hnlich jedenfalls.

Foto: Bollmann-Bildkarten-Verlag Braunschweig Ein Foto aus dem Jahr 1958: Mit diesem VW K??fer und diesem Flugzeug fotografierte der Bollmann-Verlag deutsche H??userfassaden schon, bevor Internet und Online-Suchmaschinen ??berhaupt erfunden waren

Via @tknuewer

Flattr this!